Book cook bea von malchus 10

Book & Cook - Ausgabe 10

Rote Blätter, vom Leben verfärbt, stürzen hinab. Heute lesen wir Autumn von Ali Smith und häuten uns.

 

Book

Ali Smith wurde in Schottland geboren und lebt in England. Ihr Roman „Autumn“ ist bei Penguin Books erschienen und steht auf der Longlist für den Man Booker Prize 2017. Autumn wurde noch nicht ins Deutsche übersetzt.

Ein Schmetterling von einem Buch! Ein Kaleidoskop, raffiniert konstruiert und durchzogen von feinem, britischen Humor! In Autumn geht es um die Freundschaft zwischen Daniel, einen 101 Jahre alten Engländer und Elisabeth, seiner 8 jährigen Nachbarin. Daniel findet sich nackt und verwirrt mit Sand zwischen den Zähnen am Meeresstrand wieder. Ist er tot? Oder träumt er? Daniel bedeckt für alle Fälle seine Blöße mit Blättern, die er schließlich zu einem schmucken Baumkostüm zusammennäht.

Elisabeth wohnt mit ihrer nervigen Mutter im Nebenhaus und ist fasziniert von ihrem eleganten Nachbarn, der sie im Schneidersitz auf der trennenden Mauer thronend zu einem und vielen folgenden Spaziergängen einlädt. Die beiden Hauptfiguren laufen durch die Stadt und sie erinnern sich, denken gemeinsam nach, spielen miteinander. Ist es schöner mit einer Knarre oder in einem Baumkostüm durch die Welt zu trippeln? Elisabeth ist für die Knarre! Daniels Erlebnisse und Träume umfassen ein ganzes Jahrhundert. Er ist Jude. Erinnerungen an seine im KZ umgekommene Schwester, die Liebe zu ihr, an Gemälde und Menschen, die ihn faszinierten, an schottische Kiefern, kreuzen sich mit aktueller britischer Politik: dem Brexit, dem Fremdenhass, der engmaschigen optischen Überwachung der Bürger durch ihren Staat.

In literarischen Zitaten aus brave new world und Ovids Metamorphosen spiegelt Ali Smith die Gegenwart.- Die Themen von gestern sind die Themen von heute: Alles verwandelt sich und someone is watching you. Immer wieder wendet sich Smith in atemberaubenden Beschreibungen der Natur zu: den Bäumen, Pflanzen, dem Wetter, den Fischen im Ozean in ihrer Schönheit und existentiellen Bedrohtheit.

Smith folgt keinem traditionellen Plot, sie collagiert - so verspielt und genial wie eine Vierjährige am Strand und so verschmitzt wie ein sehr kluger, hüpfender Greis. Sie ist politisch, doch ohne jede Ranzigkeit. Die Sicht ihrer Helden wirbelt einen auf, bringt zum Kichern und zu neuem Schauen.

Als ich mit Autumn fertig war, hab ich es gleich wieder von vorn begonnen. Geben Sie diesem kleinen, großartigen Buch a try!

Cook

Heute kochen wir ohne zu kochen!

Zwei Scrubs, mit denen Sie sich herbstlich häuten können, - wenn Sie mögen.

Vielleicht haben Sie Lust auf einen schwarzen Neandertal-Scrub! Dann vermengen Sie eine halbe Tasse Kaffeesatz mit einer halben Tasse Salz – grob ist gut - und so viel Olivenöl, dass eine schöne Paste entsteht. Befeuchten Sie Ihre alte Haut! Dann reiben Sie den Scrub in Ihren Körper ein.- nicht ins Gesicht!

Wenn Sie eine Badewanne haben, setzen Sie sich auf den Rand und lassen die Zutaten und die Schlammcatch-Optik ein wenig auf sich wirken. Dann abduschen!

Sie sind durch den Scrub schon eingecremt und bereit für Ihr neues Herbstleben. Vielleicht legen Sie sich mit Socken ohne Sandalen ins Bett und lesen was Schönes. Wenn das englische autumn zu anstrengend ist, vielleicht Harry Rowohlts: „Nicht weggeschmissene Briefe.“

Wenn Ihnen eine sanftere Häutung vorschwebt, rate ich Ihnen zu meinem Favoriten, einem Agrumi-Scrub aus Zucker. Eine Tasse Zucker und soviel Olivenöl, dass der Zucker zur Paste wird und einige - ich nehme ziemlich viele - Tropfen Zitronen- und Limettenöl, z. B. von Primavera.

Ich habe einige Stunden vor diesem Primavera-Regal zugebracht und Patrick Süsskind hat Recht! Es ist verdammt schwer, einen Duft zu konservieren. Bei vielen konservierten Düften kommt der Schmetterling mit der Nadel im Rücken heraus: Ein öliges - Ich sehe, was ihr einfangen wolltet, aber es lebt halt nicht mehr!- Gefühl.

Bei Limette, Zitrone und auch bei Zirbelkiefer läuft das besser. Auch nach dem Limettenscrub, verlassen Sie ihr Bad verwandelt. Sie sind bereits eingecremt und können sich ins Herbstlaub stürzen.

Neandertal-Scrub: Kaffeesatz, Olivenöl, Salz, grob

Agrumi-Scrub:  Zucker, Olivenöl, Zitrone und Limette als ätherisches Öl, zum Beispiel von Primavera

P.S. Es schmerzt mich von Tag zu Tag mehr, dass Harry Rowohlt nicht mehr da ist.

{{ message }}

{{ 'Comments are closed.' | trans }}