Book cook 13

Book & Cook - Ausgabe 13

„...Und wer im miesen Monat Januar ohne Grund seine Heizdecke verlassen und nicht auf ihr liegend Bücher lesen tut; auch wer nicht zwischendurch kleine, schöne Brote essen tut, der soll verflucht sein bis ins siebte, achte oder vielleicht sogar auch 9. Glied!“

Book

Wenn ich berühmt bin und die ZEIT mich endlich fragt, was denn jetzt mein Traum ist,sag ich: In meinem Traum greifen Millionen Whatsapper, Twitterer und Essens-Foto-Liker zu the circle, Dave Eggers Roman über die größte Internetfirma der Welt. Nach der Lektüre wirft mancher sein Smartphone weg, andere gehen mitten in der Nacht Kayak fahren, ohne ein einziges Selfie zu schießen.

Dave Eggers „the circle“ kommt futuristisch daher, beschreibt aber den nächsten, plausiblen Schritt in der digitalen Kommunikation: die totale Eliminierung von Privatsphäre.

Wer hofft, Totalitarismus käme von außen, bekommt in „the circle“ den Eindruck, dass der infantile Wunsch, ständig gesehen und geliked zu werden, uns zu Komplizen einer totalen Überwachung macht.

Dave Eggers: the Circle, - brave new world im 21. Jahrhundert.
Inspirierend und federleicht geschrieben. The circle wurde auch verfilmt:- leider nicht ganz so toll.

Ariel Levy: The rules do not apply (wurde auch übersetzt)
Ariel Levy ist seit vielen Jahren Korrespondentin beim NEW YORKER. Als sie mit 38 Jahren für eine Reportage in die Mongolei fährt, ist sie verheiratet, schwanger und finanziell bestens abgesichert. Einen Monat später trifft nichts davon mehr zu. Ihr Leben ist ihr um die Ohren geflogen. Ariel Levys Memoiren beschreiben eine Frau, die alles will: komplett frei sein und zugleich versorgt und geborgen. Themen wie Liebe, Verrat, Sucht und tiefem Verlust begegnet sie mit Selbstironie, entwaffnender Ehrlichkeit und großer Klarheit. Ein Augen öffnender Pageturner,- eher was für Frauen.

Wenn es kurz sein soll: Wie wärs mit dem wunderbaren Schweizer Franz Hohler und seinen neuen Geschichten: Ein Feuer im Garten?

Hohler schafft es, tiefe Menschenfreundlichkeit und anarchisch absurden Witz in seinen großen, doch nie langen Texten zu vereinigen.

Franz Hohler. Ein Feuer im Garten - ein Heilmittel für alle, denen unterwegs das Staunen abhanden gekommen ist.

Cook

Früher, als ich noch Chefs hatte, unter denen ich litt, kaufte ich dreimal die Woche große, blutige Stücke Rindfleisch. Nicht, um mich für weitere Großtaten im Namen der Kunst zu stählen, eher um meine Aggressionen im überschaubaren Rahmen zu halten.

Heute bin ich mein eigener Boss und koche fast ausschließlich vegetarisch.
Doch manchmal steigt da ein Heimweh hoch nach den intensiven Geschmacksnoten, die bei der Zubereitung von Fleisch entstanden: das Salz, das Fett, die Gewürze, die Röststoffe. 

Ich hoffe, Sie haben ebenso viel Freude an diesen 3 vegetarischen Brotaufstrichen wie ich! Zwei davon eignen sich auch als Pasta-Sauce.

We are the champions!: ½ kleine Stange Lauch hauchfein schneiden, und in Ghee rösten, 250 Gramm Champignons fein schneiden und später hinzufügen und auch eher rösten als schmoren, dann das Ganze mit einer Handvoll gerösteter Walnusskerne, einem Teelöffel geröstetem Sesam, Salz Chilli, ein wenig getrocknetem Bohnenkraut und etwas Öl zu einem feinen Mus pürieren. Noch warm auf geröstetem Brot, - köstlich! oder als Pastasauce zu Bandnudeln.

Red Hot Chilli 150g. getrocknete Tomaten, die nicht eingelegt wurden in ¼ l. kochendem Wasser mit einem Schuss Essig quellen lassen, 150g. getrocknete Aprikosen und 2 Eßl. geröstete Mandeln mit quellen lassen, Wasser zur Hälfte abgiessen. Mit Kardamom, Fenchelkörnern, Anis, Chilli etwas Orangenschale und ein wenig Olivenöl pürieren. Auf Brot und zu Pasta

Rock 4! Roquefort an sich ist schon ziemlich toll! Ich püriere ihn zusätzlich mit einer Handvoll scharf gerösteter Cashewkerne und einem kleinen Schuss Rum. Optisch nicht der Burner, aber toll zum Dippen auf Brotstangen - gibt einem ein 70er Jahre Feeling! Man will „all the leaves are brown“ auflegen und sofort Schlaghosen anziehen.

Champions: Lauch, Pilze, Walnüsse, Sesam, Chilli, Bohnenkraut, Salz, Öl, Ghee

Red Hot: getr. Tomaten, getr. Aprikosen, Essig, Orangenschale, Chilli, Mandeln, Fenchel, Anis, Kardamom, Olivenöl

Rock 4 : Roquefort, Rum, geröstete Cahewkerne.

{{ message }}

{{ 'Comments are closed.' | trans }}