Book cook 11

Book & Cook - Ausgabe 12

Bald hat Jesus wieder Geburtstag. Der Sohn Gottes wurde im Steinbock geboren, dem kargsten aller Sternzeichen.Wollte er, daß wir uns um seinen birthday herum ohnmächtig shoppen und eimerweise minderwertigen Glühwein trinken?! No.
In diesem - und auch in Helge Schneiders Sinn lautet unser Adventsmotto daher: „Es gibt Reis!“....und dazu eine Liste mit schönen Büchern.

Book

Eine keine Liste mit schönen Büchern zum selber lesen und Verschenken

Nigel Slater
Ich liebe diesen Mann aus dem Land der verkochten Erbsen! Nigel Slater ist ein Dichter, der Kochbücher schreibt. Alles streber- und fleischthermometerhafte ist ihm fremd. Eine Lesefreude auch für Nichtköche! Auf englisch gibt’s ganz viel von ihm, auf deutsch leider nur: Einfach gut essen. 

Emily Fridlund: History of wolves (noch nicht ins Deutsche übersetzt) gelistet für den Man Booker Prize. History of wolves erzählt die Geschichte eines atemberaubend einsamen Teenagermädchens, das Teil einer „happy Kleinfamilie“ wird. Das Buch lebt von großartigen Naturschilderungen, einer ganz eigenen Sprache und entwickelt eine soghafte Spannung. Faszinierend und nicht ganz undüster.

Joachim Meyerhoff: Die Zweisamkeit der Einzelgänger
Meyerhoff ist nun Mitte 20 und hat endlich Glück bei den Frauen! Das heißt, er hat Affären mit drei Frauen gleichzeitig, die nichts voneinander wissen dürfen. Komisch. Und wie immer bei Meyerhoff auch schön melancholisch. 

E.L. Doctorow: Homer und Langley Billy Bathgate Ragtime*
Für mich einer der ganz großen amerikanischen Erzähler. Ich empfehle drei Bücher von ihm, alle gut, von Intelligenz, feinem Humor und tiefer Menschlichkeit getragen. 

Carl Hiaasen: Skinny Dip
Ein Krimi, ein Thriller und eigentlich nicht mein Genre. Aber Hiaasen ist witzig, erfindet schöne, durchgeknallte Charaktere, auch auf den Nebenbühnen seiner Story, die in seiner Heimat Florida spielt. Vielleicht ein wenig oversexed, doch ich fürchte, das müssen wir schriftstellernden Männern in ihren 60ern zugestehen: Je länger die erotischen Großtaten her, desto doller die Erinnerung!

Tim Flach: In Gefahr
Ein wunderschöner Photoband mit Tieren, die bereits ausgestorben sind oder es Dank uns bald sein werden: Zu Herzen gehend. Und nicht ganz billig..

Vielleicht doch lieber direkt in eine ökologische Organisation investieren!

Zum Beispiel: Samengarten in Eichstetten! www.kaiserstuehler-garten.de!

Cook

Es gibt Reis! Eine duftende, heilende Schale voll mit ganzen, ungemahlenen Gewürzen: Nährend, erdend und mit Koriander gesprenkelt - das leibhaftige Gegenmittel zur Völlerei.  

Für 2 Personen:
Wir erhitzen geröstetes Sesamöl.
Dann fügen wir gehackten Ingwer hinzu (Fragen Sie jetzt bitte nicht wie viel - ich weiß es doch selber nicht!) sowie 6 Kardamomkapseln, 2 ganze Zimtstangen, 6-7 Nelken, 1-2 Stängel Zitronengras, nach Lust 1-2 Kaffirlimettenblätter. (tiefgefroren.)
Alles ein bisschen dünsten, doch nicht bräunen.
Pro Person 1 Tasse Reis hinzufügen: - Da geht Basmati, da geht Duftreis, da geht sogar Risottoreis!
Dann 2 scharfe Chillischoten dazugeben.
Ordentlich salzen. Anderthalbfache Menge Wasser zugießen. Deckel schließen, Temperatur stark reduzieren und 10 Minuten köcheln lassen.

Herd ausstellen und noch einmal 5-10 Minuten ruhen lassen. Das schaffen Ungeduldige wie ich nicht! - Aber Sie vielleicht....

Deckel öffnen, Reis lockern und mit reichlich gehackten Korianderblättchen bestreuen. Wem dieses „ reduce to the max“ zu viel ist, hier kommen ... 

Variationen:
Zum Schluss nochmal Sesamöl über den Reis gießen
Zum Schluss Limettensaft über den Reis pressen
Zum Schluss fertige, vietnamesische süß saure Chillisauce darübersprenkeln
Vor der Wasserzugabe ein paar Safranfäden und eine halbe Handvoll Rosinen und ein paar geröstete Pinienkerne dazu tun
Zum Schluss kleine Würfel Pecorio und einen Löffel voll Ghee untermischen 

Reis, Grundrezept:

geröstetes Sesamöl, gehackter Ingwer, 6 Kardamomkapseln,

2 ganze Zimtstangen, 6 -7 Nelken, 1-2 Stängel Zitronengras, nach Lust ein, zwei Kaffirlimettenblätter, 1 Tasse Reis pro Person, Salz, 2 scharfe Chillischoten, Korianderblätter, gezupft.

Google Plus
{{ message }}

{{ 'Comments are closed.' | trans }}